„Bad Kösener Gespräche“ - Teilhabekonferenzen der LIGA-Verbände

24.11.2017

Die jährlich stattfindenden Teilhabekonferenzen „Bad Kösener Gespräche“ dienen u. a. als Modell für regionale Teilhabekonferenzen in Sachsen-Anhalt.

Die landesweite Teilhabekonferenz „Bad Kösener Gespräche“ gibt es seit 2012. Die einmal im Jahr stattfindende Veranstaltung der LIGA-Verbände bringt konsequent Vertreter*innen aus Werkstatträten und Bewohner*innenräten als Expert*innen in eigener Sache mit Vertreter*innen aus den Verbänden, aus dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt und aus Sozialbehörden zusammen.

Mit den „Bad Kösener Gesprächen“ hat sich der Paritätische gemeinsam mit den LIGA-Verbänden auf den Weg gemacht, der bundesweiten Absichtserklärung „Von der Einrichtungszentrierung zur Personzentrierung“ Konturen zu geben. Mit dem Fokus auf eine Personzentrierte Unterstützung tragen die „Bad Kösener Gespräche“ dazu bei, das Bewusstsein für eine gleichberechtigte Anerkennung von Menschen mit Beeinträchtigungen zu schärfen. Dabei geht es im Besonderen darum, die Interaktion und Kommunikation auf Augenhöhe weiter zu stärken.

Diese jährlichen Teilhabekonferenzen sind Ausgangspunkt und Grundlage für weitere Schritte der Bewusstseinsbildung im Sinne der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Sachsen-Anhalt. Eine erste Basis für weitere Entwicklungsschritte in Sachsen-Anhalt stellte bereits das „Eck-Punkte-Papier der Personen-Zentrierten Leistungen für Menschen mit Behinderungen in Sachsen-Anhalt“ dar. Dieses Papier in einfacher Sprache ist ein Ergebnis der „Bad Kösener Gespräche“ 2013.

Im Jahr 2015 wurden die „Bad Kösener Gespräche“ erstmalig konsequent von den LIGA-Verbänden (Fachausschuss Behindertenhilfe) und dem Land Sachsen-Anhalt (Ministerium für Arbeit und Soziales) gemeinsam geplant und durchgeführt.
Die Ergebnisse, die auch grundlegende Aussagen aus den letzten Jahren beinhalten, werden seitdem als „Bad Kösener Erklärung“ in leichter Sprache veröffentlicht. Die „Bad Kösener Erklärung“ bringt auch das gemeinsame Verständnis der LIGA der freien Wohlfahrtspflege und des Ministeriums für Arbeit und Soziales in Sachsen-Anhalt zum Ausdruck.

Die „Bad Kösener Gespräche“ werden jedes Jahr gemeinsam durchgeführt und dienen als Modell für örtliche Teilhabekonferenzen in Sachsen-Anhalt. Diese Kommunikation auf Augenhöhe verwirklicht selbstbestimmte Teilhabe im Sinne der Umsetzung der UN-BRK.

Ralf Hattermann

Referent Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen

Telefon   0391 | 62 93 533
Fax        0391 | 62 93 596 533
Handy    0151 | 16 26 67 35
E-Mail    rhattermann(at)paritaet-lsa.de