Bundestagswahl 2021

Aus den Regionen Regionalstelle Nord Regionalstelle Mitte-West Regionalstelle Mitte-Ost Regionalstelle Süd Sozialpolitik Alle Pressemitteilungen

24.09.2021

Spitzenkandidat*innen beantworteten die Fragen des Paritätischen

Bereits zur Landtwagswahl im Juni 2021 nutzten wir als Paritätischer die Zeit des Wahlkampfes, um soziale Themen ins öffentliche Bewusstsein zu tragen und mit den Kandidatinnen und Kandidaten in einen direkten Diskurs zu sozialpolitischen Herausforderungen zu treten. So auch nun zur Bundestagwahl.

Wir haben gute Gründe, die Leistungen der Freien Wohlfahrtspflege selbstbewusst und nachdrücklich in den Mittelpunkt zu stellen. In den letzten Monaten haben wir deutlich gemacht, dass wir nicht nur krisenfest und leistungsfähig sind, sondern auch systemrelevant:

Soziale Arbeit ist WERT:VOLL

Sie ist es wert, auskömmlich finanziert zu werden. Mit den Themenschwerpunkten 2021 rückt der Paritätische den besonderen Wert sozialer Arbeit für unsere Gesellschaft in das Zentrum seiner Aktivitäten.

Dabei verzichten wir bewusst auf fachspezifische Wahlprüfsteine und wählen stattdessen allgemeinverständliche Themen wie Lebensqualität, Bildung, Teilhabe und Nachhaltigkeit, um einen breiten Diskurs mit der Politik und der Öffentlichkeit zu ermöglichen – unsere klare Botschaft lautet:

Machen wir. Zusammen!

Wir haben den Kandidatinnen und Kandidaten der etablierten Parteien ein Gesprächsangebot unterbreitet und sie aufgefordert, die Belange und Bedarfe hilfsbedürftiger Menschen ernst zu nehmen, die Finanzierungen unserer wohlfahrtspflegerischen Tätigkeiten verlässlich zu sichern, um die bestehende Angebotsvielfalt aufrechtzuerhalten und damit die gemeinnützige Sozialwirtschaft als wesentlichen Wirtschaftsfaktor im Land zu stärken.

Antworten von SpitzenkandidatInnen im Vorfeld der >>> Bundestagswahl 2021 zu den Themenschwerpunkten des Paritätischen Sachsen-Anhalt (September 2021) >>>

(Fotos: N. Gerlach, O. Krostitz, Büros der MdBs)