Mitmachen! Der Deutsche Kita-Preis 2020

Frühkindliche Bildung, Kita und Horte

12.07.2019

Der Preis würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühkindliche Bildung. Er nimmt insbesondere gute Prozesse in den Blick und fokussiert nicht ausschließlich gute Ergebnisse.

Von: Mandy Gaensel
Gesucht werden Kitas und lokale Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei die Sichtweise der Kinder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle.

Im Anhang finden Sie einen Informationsflyer zum Deutschen Kita-Preis 2020 und hier einen Bewerbungstrailer, der die Motive für bisherige Bewerber*innen und den positiven Effekt einer Bewerbung darstellt. Mehr über die Preisträger 2019 finden Sie hier. Alle Kitas und lokalen Bündnisse für frühe Bildung sind herzlich eingeladen, sich bis zum 18. August 2019 unter www.deutscher-kita-preis.de zu bewerben. Und auch Eltern können sich einbringen: Bis zum 1. August 2019 können sie Kitas und lokale Bündnisse für den Deutschen Kita-Preis 2020 vorschlagen.

Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert.
In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Mai 2020 in Berlin statt.

Die Telefon-Hotline für Interessierte ist über 030 / 40 36 45 400 erreichbar zu folgenden Zeiten:

  • Montags von 9:30 bis 12:30 Uhr
  • Dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr
  • Mittwochs von 9:30 bis 12:30 Uhr
  • Donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr

Zum Hintergrund:
Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Gisela-Sdorra-Stiftung, der Karg-Stiftung, dem Eltern-Magazin und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Nicole Anger

Referentin Frühkindliche Bildung und Jugendhilfe

Telefon   0391 | 62 93 335
Fax        0391 | 62 93 596 335
E-Mail    nanger(at)paritaet-lsa.de