Sachsen-Anhalt lobt Integrationspreis 2020 aus

04.08.2020

Mit der mittlerweile 11. Verleihung des Integrationspreises würdigt das Land Sachsen-Anhalt das Engagement für Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Um den vorbildlichen Einsatz von Vereinen, Initiativen, Unternehmen und ehrenamtlich Aktiven zu würdigen, wird der Preis seit 2010 jährlich vergeben. Bewerbungen sind bis zum 9. Oktober 2020 möglich.

Sachsen-Anhalts Integrationsbeauftragte, Staatssekretärin Susi Möbbeck: „2020 ist ein besonderes Jahr mit vielen unbekannten Herausforderungen, denen wir mit Kreativität begegnen müssen. Es entstanden vielerorts digitale Formate, die in der Integrationsarbeit auch zukünftig eine große Rolle spielen werden. Diese Kreativität wollen wir würdigen.“

Andererseits gab und gibt es unabhängig von Covid-19 tolle Projekte, die sich durch besondere Beständigkeit und Nachhaltigkeit auszeichnen. Diesen langen Atem wollen wir würdigen. Weiterhin möchten wir die diesjährige Preisverleihung nutzen, um die verbindende Kraft der kulturellen Angebote sichtbar zu machen.“

Verliehen wird der Integrationspreis im Rahmen einer Festveranstaltung am 2. Dezember 2020 in Magdeburg. Ausgeschrieben ist er in drei Kategorien: „Innovative und digitale Formate für Begegnung und Bildung“, „Dauerhaftes und nachhaltiges Engagement für Vielfalt“ sowie „kulturelle Angebote als verbindende Kraft der Integration“. Zudem sollen besonders ehrenamtlich engagierte Einzelpersonen gewürdigt werden. Der erste Preis in jeder Kategorie ist mit 1.000 Euro, der zweite Preis mit je 500 Euro dotiert. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet auf der Seite www.integriert-in-sachsen-anhalt.de.

Bewerbungen können online unter integrationspreis@ms.sachsen-anhalt.de eingereicht werden. Schriftliche Bewerbungen sind einzureichen an: Integrationsbeauftragte der Landesregierung Sachsen-Anhalt, Stichwort: Integrationspreis 2020, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration, Turmschanzenstraße 25, 39104 Magdeburg.

Sachsen-Anhalts Integrationsbeauftragte, Staatssekretärin Susi Möbbeck: „2020 ist ein besonderes Jahr mit vielen unbekannten Herausforderungen, denen wir mit Kreativität begegnen müssen. Es entstanden vielerorts digitale Formate, die in der Integrationsarbeit auch zukünftig eine große Rolle spielen werden. Diese Kreativität wollen wir würdigen.“

Andererseits gab und gibt es unabhängig von Covid-19 tolle Projekte, die sich durch besondere Beständigkeit und Nachhaltigkeit auszeichnen. Diesen langen Atem wollen wir würdigen. Weiterhin möchten wir die diesjährige Preisverleihung nutzen, um die verbindende Kraft der kulturellen Angebote sichtbar zu machen.“

Verliehen wird der Integrationspreis im Rahmen einer Festveranstaltung am 2. Dezember 2020 in Magdeburg. Ausgeschrieben ist er in drei Kategorien: „Innovative und digitale Formate für Begegnung und Bildung“, „Dauerhaftes und nachhaltiges Engagement für Vielfalt“ sowie „kulturelle Angebote als verbindende Kraft der Integration“. Zudem sollen besonders ehrenamtlich engagierte Einzelpersonen gewürdigt werden. Der erste Preis in jeder Kategorie ist mit 1.000 Euro, der zweite Preis mit je 500 Euro dotiert. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet auf der Seite www.integriert-in-sachsen-anhalt.de.

Bewerbungen können online unter integrationspreis@ms.sachsen-anhalt.de eingereicht werden. Schriftliche Bewerbungen sind einzureichen an: Integrationsbeauftragte der Landesregierung Sachsen-Anhalt, Stichwort: Integrationspreis 2020, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration, Turmschanzenstraße 25, 39104 Magdeburg.

 

 

-

Antje Ludwig

Referentin Landesgeschäftsführung und Vorstand

Telefon   0391 | 62 93 505
Fax        0391 | 62 93 444
E-Mail     aludwig(at)paritaet-lsa.de