Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigungen

Der Paritätische Sachsen-Anhalt setzt sich in Politik und Gesellschaft für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen ein und vertritt die Interessen der Paritätischen Mitgliedsorganisationen im Bereich der Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen. Im Referat Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigungen werden alle fachlichen Themen der Bereiche Behindertenhilfe, Soziale Psychiatrie und Behindertenpolitik bearbeitet. 

Schwerpunkte 

Bezogen auf die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen werden u. a.  folgende Bereiche bearbeitet:

Bundesteilhabegesetz (BTHG)
  • Abkehr vom bisherigen „Fürsorgesystem“ hin zu einem „modernen Teilhaberecht“
  • Sicherung der Teilhabe und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen
  • ICF-Orientierung / Personzentrierte Bedarfsermittlung nach ICF
  • Personenzentrierte Unterstützungsformen / Leistungserbringung 
  • Mitwirkungsrechte von Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Einbeziehung von Menschen mit Beeinträchtigungen als Expert*innen in eigener Sache
  • Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
Sozialgesetzbuch Neun (SGB IX)
  • Eingliederungshilfe neu (ab 1.1.2020) - Rahmenvertrag zu § 131 Abs. 1 SGB IX
  • Schnittstelle Eingliederungshilfe / Pflege
  • heilpädagogische und interdisziplinäre Frühförderung
  • Kindertageseinrichtungen und Horte mit integrativer Betreuung
  • Teilhabe am Arbeitsleben
  • Gesamtplanverfahren, Teilhabeplanung
  • Persönliches Budget 
Sozialgesetzbuch Zwölf (SGB XII)
  •  Eingliederungshilfe (bis 31.12.2019)
  •  ambulante, teilstationäre und stationäre Unterstützungsformen für Menschen mit Beeinträchtigungen
  •  berufliche Teilhabe / Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen (WfbM)
  •  Frühförderung von Kindern mit Förder-/ Unterstützungsbedarf   
  •  Integrative Kindertageseinrichtungen 
  •  Beratungsangebote für Menschen mit Sinnesbehinderungen Personenzentrierte Unterstützung / Leistungserbringung 
UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
  • Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe 
  • Berufliche Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Barrierefreiheit und Zugänglichkeit 
  • Aufklärung und Bewusstseinsbildung
  • Inklusive Bildung
  • Selbstbestimmt leben
 

    Unterstützungsmanagement

    Das Referat ist Ansprechpartner und Interessensvertreter für alle Paritätischen Mitgliedsorganisationen im Bereich der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Gremienstruktur und die Unterstützungsangebote sind darauf ausgerichtet. Die Themen werden durch die Steuerungsgruppe „Hilfen für Menschen mit Behinderungen“ und durch die Trägerversammlung „Hilfen für Menschen mit Behinderungen“ abgestimmt und bearbeitet.

    Die Trägerversammlung "Hilfen für Menschen mit Behinderungen" sowie die themenbezogene Ad hoc Arbeitsgruppen dienen u. a. einer verbandlichen Abstimmung und Vorbereitung von Verhandlungen mit dem zuständigen Leistungsträger im Bereich SGB XII und SGB IX. Der Verband ist mit seinem Unterstützungsmanagement in diesem Bereich der Begleitung von Einzelverhandlungen gut aufgestellt. Hier wird das Referat Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigungen unterstützt durch die Referate Recht und Finanzierung und Betriebswirtschaft und Finanzierung.

    Diese enge Zusammenarbeit wirkt sich auch auf die Unterstützung in weiteren Bereichen des Handlungsfeldes aus (z. B. für die Arbeit von Behindertenverbänden, Betreuungsvereinen, Beratungsangebote) bis hin zur Mitgliederbegleitung durch die Regionalstellen des Verbandes.

     

    Gremien und Facharbeitsgruppen

    Im Referat werden neben den Trägerversammlungen und der Steuerungsgruppe bedarfs- und themenbezogen Facharbeitsgruppen, Arbeitskreise und Foren durchgeführt. Hier werden fachliche Informationen gegeben, Fragen der Finanzierung, Konzept- und Qualitätsentwicklung bearbeitet und ein Fachaustausch sichergestellt.

    Zum Referat gehören die folgende Gremien: 

    • Trägerversammlung "Hilfen für Menschen mit Behinderungen"
    • Steuerungsgruppe „Hilfen für Menschen mit Behinderungen“
    • Trägertreffen Eingliederungshilfe i. R. der Übergangsbegleitung zum Rahmenvertrag nach § 131 SGB IX
    • Arbeitsgruppe "Qualitätssicherung/-entwicklung"
    • Ad hoc Austauschforen und Facharbeitsgruppen
     
    Arbeitsgruppe „Qualitätssicherung/-entwicklung"

    In der Facharbeitsgruppe, die sich aus VertreterInnen der Qualitätsgemeinschaft "Hilfen für Menschen mit Behinderungen" zusammensetzt, werden Themen bearbeitet, die dann innerhalb der Q-Gemeinschaft zur Diskussion und zur Abstimmung gestellt werden. Arbeitsschwerpunkte sind:

    • die Beschreibung von Kernprozessen, unter der Einbeziehung der Schnittstellen
    • die Einbeziehung der Nutzer*innen, z. B. in die Evaluation und Planung der Leistungen
    • das Aufstellen von Bewertungskriterien für die Ergebnis-Qualität
    • die Entwicklung gemeinsamer Standards
    • die Entwicklung eines Beschwerdemanagement für Nutzer*innen, Angehörige etc.
    • die Erarbeitung von Qualitätsvereinbarungen 
    Trägertreffen Eingliederungshilfe

    Dieses Arbeitsgremiem dient der Begleitung der notwendigen Schritte bei der Schaffung der vertraglichen und organisatorischen Grundlagen für Leistungserbringer (Mitgliedsorganisationen) bei der Umnsetzung des neuen Rahmenvertrages für die Eingliederungshilfe nach § 131 SGB IX inklusive der Übergangsregelung 2020 bis 2021.

     

    Interessensvertretung

    Das Referat Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigungen vertritt die Interessen des Landesverbandes unter anderem in folgenden Gremien und Arbeitskreisen:

    • LIGA-Fachausschuss "Behindertenhilfe" und deren Arbeitsgruppen
    • Gremien der Kommission “K 75“ (SGB XII)
    • Gremien der Gemeinsamen Kommission "GK 131" (SGB IX)
    • Behindertenbeirat des Landes Sachsen-Anhalt
    • AG Inklusion des Runden Tisches Sachsen-Anhalt
    • Arbeitskreis Behindertenhilfe des Paritätischen Gesamtverbandes
    • Arbeitskreis Soziale Psychiatrie des Paritätischen Gesamtverbandes

    Fachinformationen aus dem Referat

    |

    10.06.2020

    Leistungsträger übersendet Arbeitshinweise der Sozialagentur. Detaillierte Informationen erhalten Sie im neuen Mitgliederbereich.

    Weiterlesen

    |

    04.09.2019

    Der Paritätische Gesamtverband veröffentlicht eine Broschüre zum Thema Schulassistenz/ Integrationshilfe

    Weiterlesen

    04.09.2019

    Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Deutschland wird zum zweiten Mal vom UN-Fachausschuss geprüft.

    Weiterlesen

    14.08.2019

    Der mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) anvisierte Systemwechsel in der Eingliederungshilfe hat mit dem am 14. August 2019 unterzeichneten...

    Weiterlesen

    Ralf Hattermann

    Referent Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen

    Telefon   0391 | 62 93 533
    Fax        0391 | 62 93 596 533
    Handy    0151 | 16 26 67 35
    E-Mail    rhattermann(at)paritaet-lsa.de