Home   Termine   Presse   Kontakt   Impressum
SUCHE

Re-flect - Was behindert Menschen in der Gesellschaft?

Am Samstag, den 29.10.2016 war es wieder soweit, zum zehnten Mal wurden 10 nominierte Beiträge in der Abschlussveranstaltung und Preisverleihung präsentiert. In seinem Grußwort hob der Bereichsleiter Bürgermedien der Medienanstalt Sachsen - Anhalt, Herr Ricardo Feigel hervor, „Es gibt nur wenige Wettbewerbe, die so vielfältig, die so spannend sind.“ Der Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal betonte „Stendal hat durch den Wettbewerb gewonnen. Das Format ist inzwischen eine feste Größe in der Kulturlandschaft der Stadt.“ Diese Aussagen wurden auch in diesem Jahr bestätigt. In der Gesellschaft relevante  Themen wurden in unterschiedlichster Weise, vom Film, der Dokumentation, Theaterstücken bis hin zu einem Bild, im Großen Saal des Theaters der Altmark gezeigt. Die Beiträge aus vielen Regionen im Land Sachsen Anhalt, aus Magdeburg, Merseburg, Osterburg, Priemern, Quedlinburg, Salzwedel, Stendal und Thale, erhielten sehr viel Beifall und trugen zur guten und emotionalen Atmosphäre in der gelungenen Abschlussveranstaltung bei.

Die Jury, Sylke Szemkus, Ralf Hattermann, Enrico Schelzer, Jörn Stefan und Florian Hesse hatten die sehr schwierige Aufgabe, die Preisträger zu ermitteln. Sie entschied sich für folgende Beiträge:

1. Preis: Das Theaterstück „Beziehungsweise“ Club der Andersbegabten aus unserer Mitgliedsorganisation der Chausseehaus Hassel gGmbH

reflect 2016 

2. Preis: Den Fernsehbeitrag „One World“ über die Arbeit von und mit jungen Migranten im Offenen Kanal Magdeburg von Victoria Lukina

reflect 2016 

3. Preis: Ein Musikvideo der Mitgliedsorganisation Aktion Musik e.V. Magdeburg gemeinsam mit der freien Grundschule Bindfelde auf dem Bauernhof

reflect 2016

Das Publikum bestimmte ihren Preisträger, den Spielfilm „ Der Hexenspiegel“ das Ergebnis der Kinder- und Jugendarbeit unserer Mitgliedsorganisation Sozialzentrum Bode e.V., mit 101,5 Dezibel gemessen auf dem „Applausometer“.

reflect 2016

Sicherlich ein Höhepunkt war auch die Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel des PARITÄTISCHEN Sachsen – Anhalt von Christina Grahn für ihre jahrelanges ehrenamtliches Wirken und ihr persönliches Engagement durch die Geschäftsführerin unseres Verbandes Frau Dr. Gabriele Girke.

reflect 2016

Die Veranstalter des Wettbewerbs „Re-flect“, der Kunstplatte e.V. Stendal, der PARITÄTISCHE Regionalstelle Nord, der Stendaler Fernsehen - Offener Kanal e.V. und das Theater der Altmark Stendal bedanken sich auch auf diesem Weg bei Sylke Szemkus, Sonny Thet, Gregor Schienemann und bei Annemarie Kock für den emotionale Umrahmung der Veranstaltung. Ein besonderer Dank geht an Lars Johansen für seine einfühlsame, spontane und lockere Moderation sowie Gesprächsführung mit den Teilnehmer.

Auch 2017 wird zum Wettbewerb „Re-flect“ aufgerufen! Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 15.10.2017 im Theater der Altmark in Stendal statt!