Home   Termine   Presse   Kontakt   Impressum
SUCHE

Jede Barriere ist eine zu viel – Gemeinsam für ein barrierefreies Magdeburg

„Ließe sich Barrierefreiheit allein in Zentimetern und DIN-Angaben erfassen, gäbe es klare Vorgaben für unser Zusammenleben. Aber es geht eben nicht nur um bauliche Barrieren.“1 Manche Barrieren kann man klar benennen - Rampen statt Treppen, breite Türen und absenkbare Einstiegsmöglichkeiten in Bussen. Aber wie sieht es mit Schriften, Texte, Medien, Freizeitangebote oder Dienstleistungen aus? Sind diese frei zugängig für alle Menschen ohne fremde Hilfe? Und was versteht ein Mensch mit Lernschwierigkeiten oder einer seelischen Behinderung unter Barrierefreiheit?

In Magdeburg ist auch dank der unermüdlichen Arbeit der Arbeitsgruppe Behinderte beim Behindertenbeauftragten der Landeshauptstatt schon viel geschehen. Ist Magdeburg nun wirklich barrierefrei?

Der PARITÄTISCHE in Magdeburg will der Sache am 10. Mai 2016 ab 10.00 Uhr bei einer Sternfahrt mit Fotosafari auf den Grund gehen. Dazu haben wir BürgerInnen mit Körperbehinderung, Seh- bzw. Hörbehinderte und Menschen mit seelischer oder geistiger Behinderung eingeladen, gemeinsam mit Menschen ohne Beeinträchtigung als Tandemteams auf Erkundungstour zur Barrierefreiheit der Landeshauptstadt Magdeburg zu gehen. Eine Foto-Safari und ein Team vom Offenen Kanal Magdeburg e.V. werden die Rundgänge begleiten. Die Veranstaltung findet anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt und wird von Aktion Mensch gefördert.
Die TeilnehmerInnen sollen zuerst an unterschiedlichen Orten (MDCC-Arena, Magdeburger Zoo und Innenstadt) die Barrierefreiheit und die barrierefreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs erkunden. Begleitet werden sie von KommunalpolitikerInnen sowie MitarbeiterInnen des Gesundheitsamtes und des Stadtplanungsamtes. Ab 13.00 Uhr tauschen die TeilnehmerInnen in einem Diskussionsforum im Rathaus ihre Erfahrungen aus und werden positive und negative Beispiele visualisieren, um die vielfältigen Aspekte der Barrierefreiheit in der Landeshauptstadt Magdeburg einzuschätzen. Im Ergebnis der Diskussion werden konkrete Maßnahmen formuliert und als Handlungsempfehlungen dem Oberbürgermeister und dem Stadtrat überreicht.
Diese Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsaktion des PARITÄTISCHEN mit seinen Mitgliedsorganisationen und Partnern:
Der Weg e.V., Lebenshilfe Sachsen-Anhalt e.V., Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen-Anhalt e.V., Allgemeiner Behindertenverband in Sachsen-Anhalt e.V., VBU e.V., Landeshauptstadt Magdeburg und Freiwilligenagentur Magdeburg

Mit dieser Veranstaltung hat der PARITÄTISCHE eine Woche der Barrierefreiheit
vom 30. April bis zum 12. Mai 2016 unter der Schirmherrschaft von
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper initiiert.

Gabriele Haberland
Regionalleiterin Mitte-West
PARITÄTISCHER Sachsen-Anhalt

 1 Aktion Mensch: „Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt – Städtetest“