Home   Termine   Presse   Kontakt   Impressum
SUCHE

Neues Förderprogramm für die Kinder- und Jugendarbeit

Sus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie hat der PARITÄTISCHE Gesamtverband einen Fördertopf vom Deutschen Hilfswerk (insgesamt 270.000 €) bereit gestellt bekommen, der es ermöglicht, in einem begrenztem Umfang Maßnahmen der Fort- und Weiterbildung von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit sowie auch kleinere Investitionen zu unterstützen.

So soll modellhaft eine neue Fördermöglichkeit für nicht leistungsentgeltfinanzierte freie Träger aus dem Kreis der paritätischen Mitgliedsorganisationen in der Kinder- und Jugendarbeit auf diesem Weg erprobt werden.

Gefördert werden zweckgebundene Zuschüsse für nachfolgende Förderbereiche:

Förderbereich 1000 - Berufsbegleitende Qualifizierung von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Kinder- und Jugendarbeit

  • Hospitation in Einrichtungen mit innovativen Konzepten
  • Spezielle Qualifizierung im Hinblick auf Schwerpunktbereiche der Jugendarbeit

Förderbereich 2000 - Starthilfen für die Einrichtung von innovativen Angeboten der Jugendarbeit

  • Umsetzung von Projekten der Jugendarbeit, in der Jugendliche als „Experten in eigener Sache“ agieren
  • Investitionskosten bei der Einrichtung von niedrigschwelligen Jugendberatungsstellen der Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung mobiler Angebote der Jugendarbeit und Förderung der Mobilität junger Menschen im ländlichen Raum

Förderbereich 3000 - Unterstützung von Einrichtungen zur Entwicklung innovativer Konzepte und Implementierung in die Praxis

  • Konzeptentwicklung und kleinere Modellvorhaben für Träger von Jugendeinrichtungen
  • Fachliche Begleitung von innovativen Ansätzen

Förderbereich 4000 - Exkursionen und Besichtigungen

  • Exkursionen und Besichtigung von innovativen Einrichtungen, Initiativen, Projekten und Angeboten und Möglichkeiten zur Selbsterfahrung für Auszubildende im Erzieherberuf, Studierende Sozialer Arbeit und ehrenamtlich Engagierter

Grundsätzlich sind 20% Eigenmittel erforderlich. Bei Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Förderbereich 1000) sind keine Eigenmittel erforderlich.

Bei Investitionen sind mindestens 10% Eigenmittel einzubringen und ein Zuschuss des DHW beträgt max. 50%.

Laufende Verwaltungskosten (Personal- und Betriebskosten) sind nicht förderfähig.

Die Antragstellung ist ab sofort möglich. Die Anträge sind mindestens 10 Wochen vor Maßnahmebeginn und  in 2-facher Ausfertigung an den PARITÄTISCHEN Sachsen-Anhalt e. V.; Frau Ivonne Löffler, Wiener Str. 2 in 39112 Magdeburg zu senden.

Die endgültige Auszahlung der Zuwendung erfolgt nach Abschluss der beantragten Maßnahme sowie nach Vorlage des entsprechenden Verwendungsnachweises.

Weitere Details zu den Fördermodalitäten, die Formulare für die Antragstellung und den Verwendungsnachweis stehen unten zum Download zur Verfügung.

Für Rückfragen zur Antragstellung stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Ivonne Löffler
Servicebereich Fördermittel/ Mitgliedsbeiträge

Tel.: 0391/ 62 93 481
Mail: iloeffler@paritaet-lsa.de