Home   Termine   Presse   Kontakt   Impressum
SUCHE

Pflegekommission einigt sich auf höheren Mindestlohn für die Pflegebranche ab 01.01.2015 und Ausweitung des Geltungsbereiches

Am 4. September 2014 hat sich die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales eingesetzte Pflegekommission auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Pflege geeinigt: Ab 1. Januar 2015 soll der Mindestlohn auf 9,40 Euro pro Stunde im Westen und 8,65 Euro im Osten steigen. In zwei Schritten soll er bis Januar 2017 weiter angehoben werden. Das Zusammentreten der Kommission war notwendig, da die bisherige Regelung zum Mindestlohn in der Pflege zum 31.12.2014 ausläuft.

Ab 1. Oktober 2015 soll zudem der Kreis derer, für die der Pflegemindestlohn gilt, deutlich ausgeweitet werden: So sollen zusätzlich auch Betreuungskräfte, Alltagsbegleiter sowie Assistenzkräfte unter die Mindestlohnregelung fallen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales strebt an, auf Grundlage der Empfehlung der Pflegekommission auf dem Weg einer Verordnung den neuen Pflegemindestlohn zu erlassen und somit für allgemeinverbindlich zu erklären.

Für Rückfragen:

Marcel Kabel
Referat Altenhilfe und Pflege
Telefon: 0391- 6293 508
Fax: 0391 - 6293 433
e-mail: mkabel@paritaet-lsa.de