Home   Termine   Presse   Kontakt   Impressum
SUCHE

Zusammengerückt Sommergala zum Projektabschluss „Hallo, Partner“

Das Gemeinsame ist zur Tradition geworden.

Seit fast einem Jahr treffen sich Kinder und Jugendliche aus je einem Jugendklub, einer Förderschule, einer Selbsthilfegruppe und einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen zum Tanzen, Trommeln oder Theater spielen. Treffpunkte sind ein Jugendclub in Thale, Schönebeck und das Mehrgenerationenhaus in Eisleben. Durch die Erlebnisse, Musik, Bewegung und Diskussionen haben alle viel Gemeinsames entdeckt und Hemmschwellen abbauen können.

„ Warum bist Du behindert?“ oder „ Wie ist das mit deiner Krankheit?“ - es wurde viel und direkt hinterfragt und durch Antworten haben die Kinder und Jugendlichen mehr Verständnis für die Situationen der Anderen entwickeln können. Dabei war es egal, ob jemand an den Rollstuhl gebunden ist oder durch eine Krankheit regelmäßig Gleichgesinnte in einer Selbsthilfegruppe trifft. Hier war das nicht wichtig. Hier zählte das Miteinander. „Viele reden immer von Inklusion, also von dem Dabeisein aller Menschen mit oder ohne Handicap, wir haben es in diesem Projekt wirklich gelebt“, sagt Gabriele Haberland, Leiterin der Regionalstelle Mitte West.      

„Hallo, Partner“ findet nun einen würdigen Abschluss, denn alle Gruppen haben sich für die Sommergala etwas Tolles einfallen lassen und werden ihre Ideen und Beiträge präsentieren. Gruppen aus Eisleben, Hecklingen, Thale und Schönebeck werden bis zum Beginn noch an ihrem Programm arbeiten und sich mit ordentlich Lampenfieber auf den Auftritt freuen. Eines steht für die Kinder und Jugendlichen schon fest: Sie werden sich auch künftig gemeinsam in „ihrem“ Jugendclub besuchen. 

Termin: Samstag, 14. Juli 2012, 10 Uhr bis 14 Uhr im Tierpark Walbeck

Mit dabei sind die Lebenshilfe Harzkreis/Quedlinburg gGmbH, das Sozialzentrum Bode e.V., der Allgemeine Behindertenverband Sachsen-Anhalt e.V., Rückenwind e.V. / Freizeitzentrum „Future“, die Selbsthilfegruppe „Gemeinsam stark für Schicksalskinder“, der Kinderschutzbund Mansfelder-Land e.V., der Fördervereins Levana-Schule Eisleben e.V. und die Lebenshilfe Bördeland gGmbH. Das einjährige Projekt wird gefördert von „Aktion Mensch“.

Für Nachfragen rufen Sie gern an:

Gabriele Haberland

Regionalleiterin der Regionalstelle Mitte-West
Telefon: 0391 – 6293370
Mail: ghaberland@paritaet-lsa.de